2010

PATARA Wien

Seit seiner Eröffnung im Juni 2010 wurde das Patara schnell zu einer Referenz für die thailändische Gastronomie und gehört zu den Adressen im internationalen Wien, an denen kein Weg vorbeiführt.
UNSERE REFERENZEN
KÖNNEN SICH SEHEN LASSEN!

Tradition

Diese Hochburg kulinarischer Raffinesse ist in Wirklichkeit die Botschafterin Wiens für eines der besten Restaurants Bangkoks. Es zeichnet sich durch eine authentische, doch zugleich moderne Haute-Cuisine aus, die vollkommen neue Kombinationen anbietet in der Mischung der Gewürze, des Geschmacks und der Art der Zubereitung.

Das Restaurant ist eingebettet im außergewöhnlichem Ambiente des Peterplatzes am Graben, und verfügt über das Wissen, die exklusiven Rezepte und die Philosophie des thailändischen Mutterhauses. Die Küchenchefs sowie das gesamte Küchenpersonal werden in Bangkok ausgebildet und haben mindestens fünf Jahre in einem hauseigenen Restaurant gearbeitet, bevor sie die Reise nach Wien antreten.

Um den Ursprung und die Frische zu garantieren, werden die Zutaten zwei Mal wöchentlich aus Thailand eingeflogen und mit den besten einheimischen Produkten zubereitet. Eine reichhaltige Weinkarte, die spezielle zusammengestellt wurde, um mit den Gewürzen zu harmonisieren, vervollständigt diese einzigartige gastronomische Erfahrung, die das Beste des Orients und des Abendlandes miteinander verbindet.

Geschichte

Die Patara-Restaurants verdanken ihren Erfolg und ihren Namen einer außergewöhnlichen Frau, Patara Sila-On. Patara, oder "anmutiges Mädchen", nennt man in Thailand eine junge Dame, die sich mit viel Hingabe um seine Familie und Freunde kümmert. Aus guter thailändischer Gesellschaft stammend, besitzt Patara Sila-On einen ausgeprägten Sinn für Gastfreundschaft und Empfang.

Diese Qualitäten kommen dieser unternehmenslustigen Frau, die in der Schweiz, in England und in den USA studierte, zu Gute, als sie 1973 in der Gastronomie ihr Glück versucht. Heute ist Patara Sila-On zu einer Gastronomie-Referenz in ihrem Land geworden. Die von ihr gegründete Gruppe S&P ist die Nummer Eins der thailändischen Küche mit über 300 Restaurants in Thailand, neun im Ausland und mit über 4000 Angestellten.

Nur einige Auserwählte jedoch tragen ihren Namen; dazu gehört das kürzlich in Wien eröffnete Patara. Die Wahl für den Standort des Patara, im historischen Zentrum der Hauptstadt Österreichs, ist geschichtsträchtig und bezieht sich auf die thailändische Königsfamilie und das österreichische Kaiserhaus. 1897, während des ersten europäischen Aufenthalts eines asiatischen Monarchen, wurde Rama V, König von Siam, von Kaiser Franz-Joseph auf Schloss Schönbrunn zu einem offiziellen Bankett empfangen. Während einer ihm zu Ehren gegebenen Gala in der kaiserlichen Villa in Bad Ischl, wohnte S.K.H. einer Aufführung der Operette "Die Fledermaus" bei, die von Johann Strauss höchstpersönlich dirigiert wurde. Anlässlich dieser Aufführung wurde der Meister mit dem Orden des Weißen Elefanten ausgezeichnet.

Nur ein Jahr später, am 10. September 1898, kam die österreichische Kaiserin Sissi auf dem Quai du Mont-Blanc in Genf ums Leben.

Mit der Eröffnung des Patara Wien, in 2010, ging das Abenteuer weiter.
Zentrale A-8101 Gratkorn . Am Hartboden 48 B . Tel: 03124/237 20    Filiale A-8570 Voitsberg . Teigitschstraße 39b . Tel: 03142/27 5 05